UNESCO Van Nelle-Fabrik

Im Jahre 2014 wurde die Van Nelle-Fabrik in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen. Heutzutage gilt die Fabrik als Symbol des Neuen Bauens in den Niederlanden. Ab 1926 werden die Fabriken für Tabak, Kaffee und Tee schrittweise errichtet. Bezeichnend sind die charakteristischen Fassaden und die Betontragwerke sowie das offene Erscheinungsbild.

Eine “ideale Fabrik” mit natürlichem Tageslicht, das angenehme Arbeitsbedingungen bietet. Van Nelle hat eine lange Geschichte des Importierens, der Verarbeitung und des Handels von tropischen Produkten in den Niederlanden, die über den Rotterdamer Hafen geliefert werden.

.

Erreichbarkeit
Die Van Nelle-Fabrik liegt in der Nähe von gut und gerne vier Autobahnen. Ab der Abfahrt der A13 brauchen Sie lediglich drei Minuten mit dem Auto bis zum Veranstaltungsort. Ein großes Parkplatzgelände steht uns zur Verfügung.

 

Parken
Die Van Nelle-Fabrik hat ihr eigenes Parkplatzgelände. Für motorisch beeinträchtigte BesucherInnen stehen uns mehrere Parkplätze zur Verfügung.
Mit dem öffentlichem Verkehr
Ab Rotterdam Hauptbahnhof (Centraal Station) können Sie direkt in den Bus einsteigen, um in 8 Minuten die Fabrik erreichen zu können.

Die nächste Bushaltestelle ist leider nicht barrierefrei und somit nicht komplett für RollstuhlfahrerInnen zugänglich. Deswegen empfehlen wir Ihnen in diesem Fall, an den Haltestellen ‘Spaanseweg’ oder ‘ Roel Langerakweg’ auszusteigen. DIese Bushaltestellen liegen zwar etwas weiter vom Veranstaltungsort entfernt, aber sie sind barrierefrei.

Service und Kontakt
Tel: +31 (0)181 320 708 / +31 648 267 774
E-Mail: info@pmuexpo.nl
Kontaktformular
WhatsApp chat